Eugen Drewermann – Ein liebender Weiser…

Zu viel Dummheit, zu viel Ignoranz, zu viel Egoismus, zu viel Selbstgefälligkeit, zu viel Angst, zu viel Mißtrauen… Das kennzeichnet unsere heutige Gesellschaft in Deutschland, in Europa, in der Türkei und sonstwo in der Welt, in der das Kapital wütet. „Was niemand auszusprechen wagt“… Dies ist, wie alle seine Vorträge, ein Vortrag, eine unvergleichlich freie…

Von Tugend und von Sünde

ICH. Ich gebe Dir das Feuer und das Wasser – der weltlichen Zeiten jungfräuliche Lieben. Lausche dem Klagelied der Erschaffer – ohne dem Poem das Wort zu nehmen. Ich bin das Paradies der verirrten Kläger – huldige Du aber nicht dem Grämen. Hier ist das Weltengrab, sinnentleert voll der trügerischen Sünden Die durch Deine Geburt…

13 Gründe, niemals einen Job anzunehmen

Dieser Blog ist wirklich lesenswert. Aus dem Leben gegriffen, ehrlich und authentisch und voller Humor, nimmt Tim seine Leser an die Hand und führt sie zu Erkenntnissen, die einfach und leicht umzusetzen sind. Hätte ich einen Blog (dies hier ist kein Blog, sondern eher ein kleines Webarchiv meiner Schreibwerke aller Art), ich würde Tim als…

Multikulti? Nein, eher ein Multicrash

Hallo Feride… Gerade habe ich mir einen Tatort-Krimi im Fernsehen angeschaut und bin aufgewühlt. Du wirst sagen, dann schaue ihn dir halt nicht an. Aber dieser Film ist nicht nur eine Erfindung, sondern eine Reflexion der Gesellschaft, in dem ich lebe. Das unmaskierte Böse spielt in Krimis die Hauptrolle. Und dieses Böse steckt potentiell in…

Das Geheimnis des purpurfarbenen Todes

„Viele Wege bin ich gelaufen wie viele andere auch. Meine Einsamkeit wuchs in der Schar. Ich tat, was alle taten. Wie viele andere auch nannte ich das Falsche richtig. Als ich ein kleines Mädchen war, machte ich die Erwachsenen zu Göttern. Ich glaubte an deren Unfehlbarkeit und deren Macht. Ich wuchs heran und verstand; auch…

Sie müssen lernen zu sterben, bevor sie sterben

Kommt der Tod immer nebelig? Was ist der Nebel, der den Todesengel Azrael in einen unergründlichen Zauber umhüllt? Wieder ein Tag des Todes. Wie alle Tage. Der erste Tag der Todesjahreszeit. Die Berge haben sich in Trauer getränkt bis hinab zu den Füßen und schauen zum geheimnisvollen Schweigen der nackten Täler. Ein Ruf erklingt in…

Das Buch Mirdad

Lass die Dinge in Ruhe und mühe dich nicht ab, sie zu ändern. Denn sie erscheinen, als was sie erscheinen nur, weil du erscheinst, als was du erscheinst. Die Dinge sehen und sprechen nur, wenn du ihnen Gesicht und Sprache leihst. Wenn sie eine hartherzige Sprache sprechen, gib dann alleine acht auf deine Zunge. Wenn…

Denke nicht

Im Rat der Liebe sind wir berauscht durch den Geist, Wir sind der Ruinen Verfallene, denke nicht wir seien gerichtet. Vom Wein der Liebe sind wir geworden trunken, Mit unserem stillen Gemüt denke nicht, wir seien taubstumm. Im Schoß des Geliebten sind wir auferstanden, In unserer Freude denke nicht, wir seien irr geworden…

Nicht

Wem der Dienst an sich selbst nicht endet, Wird Mangel leiden an der Liebe zum Menschen… Wer nicht brennt am Tor der Liebe, Wird die Erkenntnisse Gottes nicht schmecken… Wer nicht verliert die Kraft der Erkenntnisse Gottes Der wird nicht finden die Wahrheit…

Top